Information

Er Yin Jian für Hunde

Er Yin Jian für Hunde


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Er Yin Jian für Hunde. In einer typischen chinesischen Medizinumgebung wird eine Yin-Jian-Behandlung auf den Patienten, seinen Zustand und die besondere Art des Energiemangels ausgerichtet, den er darstellt. Dies kann die Verwendung chinesischer Kräutermedizin, Akupunktur oder Moxibustion beinhalten.

Chinesische Medizin, Akupunktur und Kräuterkunde waren gängige Therapien, lange bevor westliche Wissenschaftler ihnen ihre Aufmerksamkeit schenkten, aber es ist ein neues Phänomen, das zu einem größeren Bewusstsein der chinesischen Medizin in der westlichen Welt geführt hat. Die westliche Medizin basiert auf der Lehre der modernen Wissenschaft, die auf der mechanistischen Theorie basiert. Die chinesische Medizin basiert auf einer ganzheitlichen Theorie, die sich mit allen Aspekten des Menschen befasst, nicht nur mit seiner körperlichen Gesundheit, sondern auch mit seinem emotionalen und spirituellen Wohlbefinden.

Viele westliche Menschen verbinden die chinesische Medizin mit Kräutern und Akupunktur, aber die traditionelle chinesische Medizin ist weit mehr als eine Behandlung, bei der diese Therapien verwendet werden. Es ist eine vollständige und ausgeklügelte Wissenschaft, die versucht, die wahre Funktionsweise des Universums zu erklären, einschließlich der inneren Funktionsweise des menschlichen Körpers.

Die mn-Komponenten der chinesischen Medizin sind Theorie, Praxis, Formeln, Erfahrung und Beobachtung. Die traditionellen Theorien der chinesischen Medizin basieren auf den Vorstellungen von Yin und Yang, fünf Elementen, fünf Phasen, den vier Jahreszeiten, der Theorie des Qi und der Theorie der Energiemeridiane. Die Praxis der chinesischen Medizin ist eine Kunst, die auf einem umfassenden Studium der menschlichen Anatomie und Physiologie basiert und Theorie mit praktischer Medizin verbindet. Die Behandlung des Patienten beinhaltet sowohl die Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln als auch Akupunktur. Bei der Behandlung eines Patienten ist der Behandler auch an seinem psychischen, emotionalen und sozialen Wohlbefinden interessiert. Im Gegensatz zur westlichen Medizin muss die chinesische Medizin die Ursache der Erkrankung eines Patienten identifizieren, anstatt nur die Symptome zu behandeln.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden alle Aspekte des Menschen in Bezug auf Körper, Geist und Seele betrachtet. Der Fokus von mn liegt auf der Gesundheit und nicht auf der Krankheit. Die Theorie und Praxis der Chinesischen Medizin versucht Krankheiten, den Heilungsprozess, Emotionen, Gedanken, Energie, Geist und das gesamte Funktionieren von Körper und Geist zu erklären. Zwischen Geist und Körper besteht eine enge Beziehung. Nach der Theorie kontrollieren Geist, Emotionen und Gedanken den physischen Körper. Es ist diese Kontrolle, die durch Krankheit gestört wird.

Die Pflanzenheilkunde spielt in der Chinesischen Medizin eine zentrale Rolle. Pflanzliche Arzneimittel werden aus Pflanzen hergestellt, denen eine heilende Wirkung zugeschrieben wird. Die Theorie der chinesischen Medizin basiert auf der Überzeugung, dass Kräuter, die Körper, Geist und Seele harmonisieren, die Gesundheit eines Patienten wiederherstellen können. Bei der Behandlung eines Patienten interessiert sich der Behandler auch für den emotionalen Zustand des Patienten. Darüber hinaus versuchen sie, ihre Motivation und Motivation für die Suche nach einer Heilung zu verstehen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert wie alle medizinischen Systeme auf den Grundprinzipien der Einheit von Mensch und Natur. Diese Einheit spiegelt sich in den Konzepten von Yin und Yang wider, die die Grundprinzipien der chinesischen Medizin sind. Yin und Yang sind die Kräfte, die das Gleichgewicht allen Lebens bilden und sich in der Yin- und Yang-Linie an den Händen wiederfinden. Die acht Trigramme sind die grundlegenden Energiepunkte der chinesischen Medizin. Jedes der acht Trigramme ist mit einem der acht Energiezentren verbunden. Es wird angenommen, dass diese Energiezentren mit den Organen im Körper korrespondieren. Diese Energiepunkte sind an den Händen zu finden. Es wird vermutet, dass ein Ungleichgewicht der acht Punkte Krankheiten im Körper verursacht.

In der traditionellen chinesischen Medizin sind Diagnose und Behandlung nicht getrennt. Das chinesische Wort für Diagnose ist ku, was „untersuchen“ bedeutet. Es gibt eine Reihe von Diagnosemethoden. Der erste Schritt bei der Diagnose ist die Beobachtung. Der Behandler beobachtet den Patienten und die Umgebung und stellt Fragen, um so viel wie möglich herauszufinden. Der zweite Schritt besteht darin, dem Patienten Fragen zu stellen. Fragen sind ein wichtiger Bestandteil einer Diagnose. Die Art der gestellten Fragen hängt von dem zu behandelnden Problem und dem Verständnis des Patienten für die Krankheit ab. Es ist ein grundlegender Grundsatz der chinesischen Medizin, dass der Geist und die Emotionen eines Patienten einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit des Patienten haben. Eine Diagnose kann daher als eine Form der Selbsttherapie angesehen werden.

Sobald die Diagnose gestellt ist, wird mit der Behandlung begonnen. Behandlungen werden in zwei große Kategorien eingeteilt: Kräuter und Manipulationen. Kräuter sind Pflanzenmaterialien, die als hilfreich identifiziert wurden. Kräuter werden in der Regel oral eingenommen und können rezeptfrei gekauft werden. Manipulationen sind Behandlungen, die durch Akupunktur, Schröpfen, Moxibustion und Massage durchgeführt werden.

Ein Arzt kann mit einer Kombination aus Akupunktur, Moxibustion und anderen Methoden diagnostizieren. Die Behandlung kann auf verschiedene Weise erfolgen. Eine einzelne Nadel kann verwendet werden, wiederholte Nadeln können verwendet werden oder Schröpfen, eine Saugtherapie, kann verwendet werden. Moxibustion ist die Verwendung von brennendem Holz, einer Mischung aus Salz und aromatischen Kräutern oder einem brennenden Stab, um Akupunkturpunkte oder Punkte anderer Meridiane zu stimulieren. Schröpfen ist die Verwendung einer Tasse, um lokale Schwellungen zu reduzieren und die Giftstoffe herauszuziehen.

Ein Praktiker kann auch pflanzliche Medikamente verwenden. Kräuter sind ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Kräuter können Nahrung oder Flüssigkeit zugesetzt oder als Tablette eingenommen werden. Kräuter können rezeptfrei gekauft oder von einem Arzt verschrieben werden. Einige chinesische Medikamente können in Apotheken im Westen gekauft werden. Allerdings sind nicht alle chinesischen Arzneimittel von der Food and Drug Administration zugelassen. Da die meisten chinesischen Arzneimittel in China hergestellt werden, wurden sie dort getestet und wurden oft nicht in den USA getestet. Seit Januar 2014 erwägt das US-Gesundheitsministerium die Zulassung mehrerer neuer chinesischer Arzneimittel.

Kräutertherapie und Akupunktur werden oft in Kombination verwendet. Eine Kräuterbehandlung kann zu anderen Behandlungen wie Elektrostimulation hinzugefügt werden. Stattdessen können jedoch auch andere Methoden verwendet werden, einschließlich Kräutertherapie und Akupunktur.

Chiropraktik

Chiropraktik gibt es seit dem 19. Jahrhundert und basiert auf der Philosophie, dass der Fluss der "Lebensenergie" durch das Rückenmark fließt und für medizinische und/oder psychologische Vorteile manipuliert und angepasst werden kann. Diese Methode erfreut sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit und wird sowohl von Chiropraktikern als auch von Ärzten der Osteopathie (DO) mit unterschiedlicher Wirksamkeit eingesetzt. Chiropraktik ist eine Methode zur Behandlung von Problemen durch Manipulation der Wirbelsäule und der Knochen der Wirbelsäule. Seine Wirksamkeit variiert von Person zu Person und hängt von vielen Variablen ab, einschließlich der behandelten Erkrankung. Die Erwartungen der Patienten an die Ergebnisse, einschließlich der Verbesserung, sind ein Faktor bei der Entscheidung, ob diese Therapie angemessen ist.

Chiropraktiker stellen fest, dass die Manipulation der Wirbelsäule und der Gelenke ein „neurologisches Phänomen“ erzeugt, das es dem zentralen Nervensystem ermöglicht, verschiedene Körperteile zu koordinieren. Diese Koordination ermöglicht es dem Körper, sich an seine Umgebung anzupassen, seine strukturelle Integrität zu erhalten und seine Funktionsfähigkeit zu verbessern. Chiropraktiker stellen fest, dass diese Methode Muskelkrämpfe und pn lindert und die neurologischen Funktionen verbessert. Chiropraktiker verwenden Anpassungen an Wirbelsäule und Gelenken, um die Wirbelsäule zu „rehabilitieren“, um Fehlbildungen der Wirbelsäule zu korrigieren und akute und chronische Probleme zu behandeln. Chiropraktiker behandeln häufig Rücken-, Nacken-, Schulter- und Extremitäten-PN, Migrne-Kopfschmerzen, Rücken-PN und neurologische Störungen wie Muskelkrämpfe, Tics, Tourette-Syndrom und Autismus.

Eine der am häufigsten verwendeten Techniken zur Manipulation der Wirbelsäule und ein Schlüsselpunkt, auf den die meisten chiropraktischen Forschungen gerichtet sind, ist der Schub des unteren Rückens (oder bei einigen Techniken des oberen Rückens). Die chiropraktische Literatur berichtet, dass ein signifikanter Prozentsatz der Patienten, die mit einer Spinalmanipulation mit geringem Schub (LTSM) behandelt wurden, eine signifikante Verbesserung zeigt


Schau das Video: Yi Jian Mei 10 hours version (Juni 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos